Ihr Ansprechpartner vor Ort                

 

Arbeitsschutzmanagement-Beauftragter

Nationale und internationale Standards, Leitfäden und Konzepte, Eintägiger Praxis-Lehrgang zur Integration von Arbeitsschutzmanagementsystemen in bestehende Umwelt- und Qualitätsmanagementsysteme

Be­schrei­bung:

Meh­re­re ne­ben­ein­an­der exis­tie­ren­de Ma­nage­ment­sys­te­me kön­nen sich nur we­ni­ge Un­ter­neh­men leis­ten. Da­her ist es sinn­voll, ei­nen neu­en An­satz zur Um­set­zung des er­wei­ter­ten Ar­beits­schutz­ver­ständ­nis­ses auf der Ba­sis ei­nes in­te­grier­ten Ma­nage­ment­sys­tems zu wäh­len. Da­bei kann die be­währ­te Pra­xis ei­nes Um­welt- und/oder Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tems ge­nutzt wer­den.


Das Se­mi­nar gibt ei­nen pra­xis­be­zo­ge­nen Über­blick über ver­schie­de­ne AMS-Leit­fä­den und -Kon­zep­te und er­läu­tert ih­ren An­wen­dungs­be­reich. Gleich­zei­tig wer­den Ge­mein­sam­kei­ten zu Um­welt- und Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­te­men auf­ge­zeigt. Da­bei wer­den prak­ti­sche An­sät­ze zur Ein­füh­rung von in­te­grier­ten Ma­nage­ment­sys­te­men ver­mit­telt.

Hin­ter­grund:

Das Ar­beits­schutz­ge­setz ver­pflich­tet die Un­ter­neh­men, Maß­nah­men des Ar­beits­schut­zes un­ter Be­rück­sich­ti­gung der Um­stän­de zu tref­fen, die Si­cher­heit und Ge­sund­heit der Be­schäf­tig­ten bei der Ar­beit be­ein­flus­sen. Ar­beits- und Ge­sund­heits­schutz­ma­nage­ment­sys­te­me er­mög­li­chen auf ef­fi­zi­en­te Wei­se die Ein­hal­tung die­ser weit­rei­chen­den ge­setz­li­chen Vor­ga­be in der Be­triebs­or­ga­ni­sa­ti­on.

Bei der Aus­wahl ei­nes ge­eig­ne­ten Ma­nage­ment­sys­tems emp­fiehlt es sich auf Mehr­wert, Ver­ständ­lich­keit, In­te­gra­ti­ons­fä­hig­keit, Mess­bar­keit des Er­fol­ges so­wie Nach­voll­zieh­bar­keit zu set­zen.

In­ner­halb ei­nes Ma­nage­ment­sys­tems wer­den be­züg­lich des Ar­beits- und Ge­sund­heits­schut­zes die "Fir­men­po­li­tik" so­wie Pro­gram­me und Zie­le durch die höchs­te Ma­nage­ment­ebe­ne fest­ge­legt und re­gel­mä­ßig in­tern ge­prüft.

Zie­le:

Der Lehr­gang ver­mit­telt die nö­ti­gen Fach­kennt­nis­se um ein ef­fi­zi­en­tes Ar­beitssschutz­ma­nage­ment­sys­tem um­zu­set­zen und gibt ei­nen pra­xis­be­zo­ge­nen Über­blick über ver­schie­de­ne AMS-Leit­fä­den und -kon­zep­te und er­läu­tert ih­ren An­wen­dungs­be­reich. Gleich­zei­tig wer­den Ge­mein­sam­kei­ten zu Um­welt- und Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­te­men auf­ge­zeigt. Da­bei wer­den prak­ti­sche An­sät­ze zur Ein­füh­rung von in­te­grier­ten Ma­nage­ment­sys­te­men ver­mit­telt.

In­hal­te:

Na­tio­na­le und in­ter­na­tio­na­le Stan­dards und An­for­de­run­gen:

  • SCC Si­cher­heits-Cer­ti­fi­kat-Con­trak­to­ren-Sys­tem
  • AS­CA Ar­beits­schutz- und si­cher­heits­tech­ni­scher Check in An­la­gen
  • OHRIS Oc­cupa­tio­nal Health- and Risk-Ma­nage­ment­sys­tem
  • BS OH­SAS 18001 Ar­beits- und Ge­sund­heits­schut - Ma­nage­ment­sys­te­me - An­for­de­run­gen
  • ILO-Leit­fa­den Leit­fa­den für AMS der In­ter­na­tio­nal La­bour Or­ga­ni­sa­ti­on
  • LV 22 Hand­lungs­hil­fe der obers­ten Ar­beits­schutz­be­hör­den für klei­ne­re und mitt­le­re Un­ter­neh­men
  • SMS Si­cher­heits­ma­nage­ment­sys­te­me nach der Stör­fall­ver­ord­nung
  • Leit­fa­den des Haupt­ver­ban­des der ge­werb­li­chen Be­rufs­ge­nos­sen­schaf­ten zur Or­ga­ni­sa­ti­on des Ar­beits­schut­zes im Be­trieb
  • BM­WA-Leit­fa­den Na­tio­na­ler Leit­fa­den des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Wirt­schaft und Ar­beit

Über­blick über Rechts­tex­te und Nor­men:

  • Ar­beits­schutz­ge­setz
  • Nor­men­rei­he DIN EN ISO 9000:2000
  • EG-VO Nr. 762/2001 (EMAS) und DIN EN ISO 14001 Auf­bau- und Ab­lauf­or­ga­ni­sa­ti­on und be­trieb­li­che Um­set­zung der kon­ti­nu­ier­li­chen Ver­bes­se­rung

Vor­ge­hens­wei­se zur Ein­füh­rung und Auf­recht­er­hal­tung von Ma­nage­ment­sys­te­men:

  • Im­ple­men­tie­rung und Zer­ti­fi­zie­rung von Ma­nage­ment­sys­te­men
  • Wirt­schaft­lich­keit des Ar­beits- und Ge­sund­heits­schut­zes
  • In­te­gra­ti­on von AMS in be­ste­hen­de Stan­dard­ma­nage­ment­sys­te­me des Um­welt­schutz- und Qua­li­täts­ma­nage­ments


zurück zur Übersicht / Back to overview